Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Alles was sonst nirgendwo reinpasst, könnt ihr hier unterbringen.
Benutzeravatar
Zylinder
Beiträge: 689
Registriert: Di 21. Aug 2018, 21:49
Wohnort: 33181 Bad Wünnenberg
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2015
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Beitrag von Zylinder »

Hat jemand Erfahrung mit Motorrad Gehörschutz vom Akustiker :state:

Freue mich über Euer Feedback
Motorradfahren ist die Schönste Art,
Benzin in Glücksgefühle Umzuwandeln
:cs:
Benutzeravatar
DieterD
Beiträge: 350
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 10:54
Wohnort: Mönchengladbach
Land: NRW
Motorrad: Honda Deauville NT700VA
Baujahr: 2010
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Beitrag von DieterD »

Ich habe welche, von Alpine derzeit im Set für 20 € im Online Handel. Ich hatte mir den Gehörschutz ursprünglich für Rockkonzerte etc. gekauft. Den Preis beim Akkustiker kenne ich nicht.

Der Vorteil ist, dass man drei Dämpfungsstufen einsetzen kann. 5 - 10 und 20 dB linear über den Frequenzbereich des menschlichen Gehöhrs. Du kannst dann noch deine Helmlautsprecher und die Sirene von Einsatzfahrzeugen höhren. Auf meinem Foto fehlen die 20er in Gold. Die liegen in meinem Helm.
Dateianhänge
IMG_20230321_115531.jpg
"Der Weg ist das Ziel" Sch... ich hab mich schon wieder verfahren :lol:
Honda Deauville NT700VA (RC52)
Benutzeravatar
Bender_74
Beiträge: 2790
Registriert: Di 18. Aug 2009, 21:57
Wohnort: Dortmund
Land: Deutschland
Motorrad: BMW R 1200 GS + Honda NT650V Deauville
Baujahr: 2012
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Beitrag von Bender_74 »

Vom Akustiker bisher nicht.
Die Alpine waren bei mir nach nem Jahr durch. Gute Erfahrungen habe ich mit den No-noise gemacht. Die empfand ich als wesentlich haltbarer als die Alpine.
Derzeit fahre ich mit Industrieohrenstopfen. Die haben auch dieses Lamellensystem und sind für meine Zwecke die zweite Wahl nach No Noise.
Geniesse dein Leben beständig, Du bist länger tot als lebendig

IBA #28428 - SS1600K / SS1600K-16/24 / BB2500K / BBG2500K / SS2000 / Mile Eater Bronze / R2E NG72 / R2E Haigerloch / R2E Constanta / Magic12 2016
IOMTTMA #3384
Benutzeravatar
herr_bootsmann
Beiträge: 781
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 10:28
Wohnort: Essen
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CRF 1000D SD06 DCT; CB 500 PC26 BJ. `95
Baujahr: 2017
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Beitrag von herr_bootsmann »

Ich genieße ja den Vorteil einer Hörminderung. (Man muß nicht immer alles hören ... :cs: )

Stopfen vom Akustiker hatte ich noch nie. Vor ca. 30 Jahren habe ich angefangen mir die Teile aus dem Bauhaus ins Ohr zu stopfen weil ich die Windgeräusche leid war.
Kosten nur `ne kleine Mark und wenn sie dreckig sind vom Ohrenschmalz oder auch mal aus dem Helm gefallen sind, gibt´s einfach neue ohne ne Kapitalanlage zu sein.
Das Fahren mit den Stopfen ist am Anfang gewöhnungsbedürftig was die Geräusche angeht (andere überholende Fahrzeuge, Sirenen, aber auch des Gefühl für die eigene Geschwindigkeit). Man muß mehr mit den Augen und den Spiegeln arbeiten.

Meine Erfahrungen.
LG
> Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht. < :shock:

Bremsen macht die Felgen schmutzig ... !!! :lol:

:gk: Herr, schmeiß Hirn vom Himmel. Oder Steine. Egal, Hauptsache du triffst !
Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 477
Registriert: So 9. Okt 2011, 15:12
Wohnort: Warstein
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2015
Wohnort: 59581
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Beitrag von kautabbak »

Nutze auch die mit Membrane, gibt's beim Akustiker, Motorradfachhandel oder überall online.

Die angepassten vom Akustiker wollte ich mir immer mal holen, meist lagen die Preise bei ca. 140 €. Da ich mit den einfachen allerdings gut klar komme, hab ich es immer wieder verworfen.
Besten Gruß
David


Motorräder sind überlebenswichtig.
Dinosaurier hatten keine und zack, ausgestorben.
Benutzeravatar
Cyrell Snear
Beiträge: 366
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 16:15
Wohnort: Mülheim
Land: NRW
Motorrad: Honda CBF 600 SA
Baujahr: 2007
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Beitrag von Cyrell Snear »

Ich weiß, daß es hier um Windgeräusche geht, aber spontan musste ich an jene Fraktion denken, die sich überlaute Auspuffanlagen unters Mopped baut und dann mit Gehörschutz fährt, weil es so laut ist. :roll: Ich hoffe mal, hier fühlt sich jetzt niemand angesprochen. ;) Das war nicht beabsichtigt.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Zylinder
Beiträge: 689
Registriert: Di 21. Aug 2018, 21:49
Wohnort: 33181 Bad Wünnenberg
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2015
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Beitrag von Zylinder »

Cyrell Snear hat geschrieben: Di 16. Mai 2023, 09:17 Ich weiß, daß es hier um Windgeräusche geht, aber spontan musste ich an jene Fraktion denken, die sich überlaute Auspuffanlagen unters Mopped baut und dann mit Gehörschutz fährt, weil es so laut ist. :roll: Ich hoffe mal, hier fühlt sich jetzt niemand angesprochen. ;) Das war nicht beabsichtigt.
Mit Lauten Auspuff, gibt es Probleme in Österreich, das sollte EU weit so sein.
Ich brauche kein Motorrad mit Auspuff Klappensteuerung. Beim Motorrad fahren steht für mich der Krach nicht an erster Stelle.
:D
Motorradfahren ist die Schönste Art,
Benzin in Glücksgefühle Umzuwandeln
:cs:
Rumpelstilzchen
Beiträge: 46
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 21:44
Wohnort: Rheine
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F 750 GS
Baujahr: 2019

Re: Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Beitrag von Rumpelstilzchen »

20230601_081013.jpg
Ich habe mir ein Paar anpassen lassen beim Akustiker und bin unzufrieden. Ich kann sie nicht sitzen haben, da sie zu lang sind für mein Empfinden und dann drückt der Helm sie quasi in den Gehörgang. Kürzen ging dann auf Kosten des Filters. Ich habe mir dann Gehörschutz von SENNER gekauft und total begeistert. Hier sind standardmäßig zwei Größen bei und ich kann ihn stundenlang tragen.

Den angepassten Gehörschutz habe ich erfolglos reklamiert. Denn für mich hätte man am Abdruck schon erkennen müssen, dass da deren Filter nicht reinpasst, der fürs Motorradfahren angeboten wurde.
Benutzeravatar
Zylinder
Beiträge: 689
Registriert: Di 21. Aug 2018, 21:49
Wohnort: 33181 Bad Wünnenberg
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2015
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Beitrag von Zylinder »

Rumpelstilzchen hat geschrieben: Do 1. Jun 2023, 08:09 20230601_081013.jpgIch habe mir ein Paar anpassen lassen beim Akustiker und bin unzufrieden. Ich kann sie nicht sitzen haben, da sie zu lang sind für mein Empfinden und dann drückt der Helm sie quasi in den Gehörgang. Kürzen ging dann auf Kosten des Filters. Ich habe mir dann Gehörschutz von SENNER gekauft und total begeistert. Hier sind standardmäßig zwei Größen bei und ich kann ihn stundenlang tragen.

Den angepassten Gehörschutz habe ich erfolglos reklamiert. Denn für mich hätte man am Abdruck schon erkennen müssen, dass da deren Filter nicht reinpasst, der fürs Motorradfahren angeboten wurde.
Da hat der Akustiker keine gute Arbeit gemacht.
TigerAli hat sich welche anfertigen lassen und ist sehr zufrieden
Motorradfahren ist die Schönste Art,
Benzin in Glücksgefühle Umzuwandeln
:cs:
Benutzeravatar
Zylinder
Beiträge: 689
Registriert: Di 21. Aug 2018, 21:49
Wohnort: 33181 Bad Wünnenberg
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2015
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Motorrad Gehörschutz vom Akustiker

Beitrag von Zylinder »

Kollege von mir hat sich den Schuberth C5 Klapphelm gekauft.
Seine Erfahrung, viel leiser als der C3 Klapphelm.
Motorradfahren ist die Schönste Art,
Benzin in Glücksgefühle Umzuwandeln
:cs:
Antworten

Zurück zu „Smalltalk“